Kicks-Zone #004 / Dreiband-Turnier im Pool (Clickbait)



Erinnerung von Din

… nein, wir sprechen nicht von Pool-Billard.

Im August 2014 hatte der SCB Langendamm zu einem Städteturnier eingeladen
und unser damaliger Sportwart – Otto de Groot – hatte sich in den Kopf gesetzt, hieraus einen Familienausflug zu machen.
So wollte er gemeinsam mit seinem Sohn Thomas de Groot und seinem Schwiegersohn Sascha Wallbaum an die Tische treten
und seine Tochter – ich – sollte als seelischer Beistand, Fotografin und Tochter/Schwester/Ehefrau dabei sein.

Mir wurde im Voraus schon erzählt, dass es sich um ein außergewöhnliches Vereinsheim handelt,
aber manche Dinge muss man mit eigenen Augen sehen:
Da standen tatsächlich vier Turnier- und zwei Match-Tische in einem Pool!

Tisch 1: Otto, Tisch 4: Thomas, Tisch 6: Sascha

„Zuschauertribühne“

Der SCB Langendamm hatte die Möglichkeit, ein ehemaliges Hallenbad zum Vereinsheim umzubauen.
Der Boden wurde mit Teppich versehen, Lampen und Anzeigetafeln installiert
und der Beckenrand mit einem (Werbung tragenden) Geländer umrandet,
von dem aus man als Zuschauer (und Fotograf) ganz neue An- und Aussichten erhält.
Hier habe ich einige meiner schönsten Billard-Aufnahmen geschossen.

Gruppenfoto mit Quittung

Die Jungs wurden souverän Gruppensieger, im Halbfinale / Spiel um Platz 3 verließen sie dann aber die Nerven
(oder waren sie zu vollgefuttert vom vielen Grillgut und Kuchen, mit dem Langendamm uns versorgt hat?).

 

Falls die Sportfreunde vom SCB Langendamm das hier jemals lesen sollten:
Vielen Dank für den angenehmen Tag!

 

 


Über Din

Im Jahr der Vereinsgründung wurde ich eingeschult und war von Anfang an als ehrenamtliche Helferin dabei. Ihr könnt mich bei Veranstaltungen - wie zum Beispiel dem Pfingssturnier - hinter der Theke oder dem Fotoapparat antreffen. Für den Neuaufbau unseres Internetautritts seit Anfang 2017 wurden mir redaktionelle Rechte vergeben, über die ich euch mehr oder weniger regelmäßig neue Inhalte zur Verfügung stelle. Seit März 2018 erfülle ich ebenfalls die Funktion des Pressewarts. Mein Bruder ist der erste Vositzende und Geschäftsführer, mein Vater war von Vereinsgründung bis zu seinem Tod im Januar 2018 durchgehend der Sportwart, mein Mann hat das Amt von ihm "geerbt" und mein Sohn wurde direkt nach seiner Geburt als Mitglied aufgenommen. Meine Mutter ist seit Anbeginn die gute Fee in der Küche (und darüber hinaus), woraufhin ihr eine Ehrenmitgliedschaft verliehen wurde. Oft werde ich gefragt, warum ich nicht aktiv am Spielbetrieb teilnehme. Das geht darauf zurück, dass mein Vater mich als Teenager trainiert hat und auf die Idee gekommen ist, mir einen Kopfstoß beizubringen. Seitdem ist es mir verboten, ein Queue anzufassen...